Comment vérifier la qualité de sa connexion Internet pour ses objets connectés ?

Eine Grundvoraussetzung für die fehler- und störungsfreie Funktion eurer vernetzten Smart Home-Produkte ist eine leistungsfähige und zuverlässige Internet-Verbindung. Heißt im Klartext: Alle Komponenten müssen unterbrechungsfrei miteinander kommunizieren können. Auch die externe Verbindung zu eurem Smartphone muss gewährleistet sein. Wir haben Euch hier eine kleine Checkliste zusammengestellt, mit der Ihr Punkt für Punkt euer Netzwerk überprüfen könnt.

Internet ist nicht gleich Internet

Es ist ein Irrtum zu glauben, dass ein Smart Home möglich ist, sobald ihr über Internet verfügt! Auch wenn die Schnelligkeit der Datenübertragung – dank Glasfaser-Technologie – heute bereits sehr beachtlich ist, schnelles Internet steht noch lange nicht für jeden zur Verfügung. Sollte euer Internet mit eurem Telefonanschluss zusammen hängen, raten wir Euch, die tatsächlich zu Verfügung stehende Bandbreite zu überprüfen.

Leider gibt es hier keine verlässlichen Regeln: Wenn ich zum Beispiel mitten in Berlin eine sehr hohe Datenrate genieße, bedeutet dies nicht, dass mein Kollege auf dem Land die gleichen Werte hat. Aber es kann auch genau anders herum sein! Dies kann zum Beispiel an einer geringeren Nutzerzahl oder an der Entfernung zum Zentralverteiler liegen.

Wie hoch ist meine Bandbreite?

Es ist also sehr wichtig die genaue Bandbreite eures Internetanschlusses zu kennen um sicher zu gehen, dass eure Smart Home Komponenten fehlerfrei miteinander kommunizieren können. Hier empfehlen wir euch das Tool Speedtest:

Und so sehen beispielsweise unsere Testergebnisse aus:

  • Die Downstream-Bandbreite („Download-Geschwindigkeit“) entspricht der benötigen Rate zum Empfang von E-Mails, zum Surfen im Netz, zum Streamen mit dem Fernseher, Dateien herunterladen, usw.
  • Die Upstream-Bandbreite („Upload-Geschwindigkeit“) entspricht der benötigen Rate um Informationen (Videos) an einen entfernten Server (zum Beispiel von einer Überwachungskamera) zu senden.

Wie errechne ich die benötigte Bandbreite?

Im Falle der Myfox Security Camera gelten folgende Werte:

  • 720p (HD) Qualität
  • 0,53 Mbps bei viel Bewegung im Aufzeichnungsbereich der Kamera
  • 0,20 Mbps ohne Bewegungen im Aufzeichnungsbereich
  • 480p (SD) Qualität
  • 0,19 Mbps bei viel Bewegung im Aufzeichnungsbereich der Kamera
  • 0,13 Mbps ohne Bewegungen im Aufzeichnungsbereich

Bei dem oben gezeigten Testergebnis können zum Beispiel bis zu drei Myfox Security Cameras in HD-Qualität installiert werden.

  • 0,53×3 = 1,59 Mbps was somit geringer ist, als das Testergebnis von 2,01 Mbps

Alle Komponenten teilen sich eine Bandbreite

Wie oben gezeigt, benötigt jede einzelne Komponente einen Teil der zur Verfügung stehenden Bandbreite. Prüft daher vor dem Test, das keine Geräte eingeschaltet sind, die daran angeschlossen sind, z.B:

  • Computer die Daten übertragen
  • Kameras
  • Fernseher oder Receiver die streamen
  • Spielekonsolen

Wir empfehlen während des Testlaufs alle Geräte auszuschalten und nach dem Test nacheinander wieder in Betrieb zu nehmen um abzuschätzen, wie viel Bandbreite jede einzelne Komponente belegt.

Fazit

Die Bandbreite eures Internetanschlusses ist das A und O für ein optimales Zusammenspiel eurer Smart Home-Geräte. Manche sind gieriger als andere und die euch zur Verfügung stehende Bandbreite ist leider nicht unbegrenzt. Es ist daher wichtig, vorher genau zu analysieren, welche Raten Euch zur Verfügung stehen um euer Zuhause ‚smarter‘ zu machen! 😉

About The Author

Myfox Blog-Team Deutschland

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Close