Im Januar 2014 wurde Nest von Google Inc. für 3,2 Mrd. US-Dollar übernommen – die zweitgrößte Firmenübernahme in Googles Geschichte nach Motorola Mobility. Seit August 2015 gehört Nest in Folge der Umstrukturierung von Google zur Alphabet Inc. Der Umsatz von „Works with Nest“-Products (zu Deutsch „Nest-kompatiblen Produkten“) steigt in den USA rasant an. Es gibt dort bereits eine große Anzahl an kompatiblen Produkten, wie zum Beispiel Garagentore (Chamberlain), Klingeln (SkyBell) oder Raumduftspender von Febreze. Aber auch in Deutschland stoßen die „Smart Appliances“ für das „denkende Zuhause“ auf ein stetig wachsendes Kundeninteresse.

Heute möchten wir Euch sieben vernetzte Geräte vorstellen, darunter auch eines von Myfox, die das Potential haben, euer Zuhause wirklich smarter zu machen.

  1. Jawbone Up

Dieses Armband ermöglicht es euch, die Raumtemperatur in eurem Zuhause zu jeder Zeit und von überall einfach anzupassen. Jawbone kann mit installierten Nest-Thermostaten kommunizieren und reguliert die Heizkörper automatisch zum Beispiel bevor ihr ins Bett geht oder wenn ihr das Haus verlasst.

jawbone-up

  1. Philips Hue

Energiesparende Leuchtmittel können mit eurem Smartphone verbunden und in die Nest-Umgebung eingebunden werden. Sie können über App gesteuert und aus der Ferne zum Beispiel an- und ausgeschaltet oder gedimmt werden. Bei einigen Leuchtmitteln lässt sich sogar die Farbe des Lichts einstellen. Abgesehen vom allgemeinen Komfort dieser Installation, bietet sie auch einen zusätzlichen Schutz vor Einbrechern da sich – solltet Ihr nicht Zuhause sein – Lichtsimulationen programmieren lassen.

philips-hue-lampen

  1. Myfox Home Alarm

Mit Myfox könnt ihr euer Hausalarmsystem per Smartphone kontrollieren und steuern. Somit lassen sich Einbrüche verhindern bevor sie entstehen. Das System ist kompatibel mit dem Nest-Thermostat und Nest Protect. Das Myfox Aktivitätsprotokoll informiert euch fortlaufend über die Sicherheit eures Hauses und auch der darin befindlichen Nest-Komponenten, egal wo ihr gerade seid!

all-products-myfox-bd-768x401

  1. Sen.se

Sen.se Mother und ihre Cookies (Sensoren) unterstützen euch bei den Aktivitäten des täglichen Lebens. So zeigt das System zum Beispiel an, wenn die Kühlschranktür nicht korrekt verschlossen ist, reguliert die Raumtemperatur und kann sogar die Einnahme von Medikamenten kontrollieren. Die Palette der möglichen Anwendungen ist riesig!

mother-and-cookies-100535709-large

  1. Belkin Wemo

Die Firma Belkin bietet eine Steckdose an, die Nest-kompatibel ist. So schalten sich zum Beispiel die Steckdosen automatisch aus, wenn sie über die Nest-Thermostate über eure Abwesenheit informiert werden. Hierdurch lassen sich Stromkosten sparen.

61gvkiwn6jl-_sl1500_

  1. Withings Aura

Nest ist auch mit dem Aura Schlafsensor kompatibel. Das System Aura erfasst mit einem Sensor euer Schlafverhalten und sorgt mit Lichtsignalen und Klang für einen erholsamen Schlaf und ein sanftes Aufwachen. An ein Nest-Thermostat gekoppelt, wird auch die Raumtemperatur automatisch an dein Schlafverhalten angepasst.

image

  1. Bosch Home Connect

Die aktuellen Bosch und Siemens Haushaltsgeräte sind ebenfalls kompatibel mit Nest. So erhaltet ihr zum Beispiel eine Warnmeldung, solltet Ihr den Backofen oder Herd versehentlich beim Verlassen des Hauses nicht ausgeschaltet haben. Dies könnt ihr dann problemlos per App aus der Ferne nachholen.

bosch

Was ist mit Euch? Habt ihr bereits Nest-kompatible Geräte im Einsatz?

 

About The Author

Myfox Blog-Team Deutschland

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Close