Auch wenn der Schutz von Haus und Wohnung meistens Priorität haben, solltet Ihr unter keinen Umständen vergessen, auch eure Garage gegen Einbruchsversuche zu schützen. Einbrecher spekulieren gerne darauf, dass gerade dieser Bereich nicht ausreichend gesichert ist obwohl sich hier durchaus einige Wertgegenstände befinden. Nachfolgend findet Ihr einige Tricks, wie Ihr ein unerwünschtes Eindringen in eure Garage verhindern könnt.

  1. Schließt Eure Garagentür immer ab!

Kaum einer von Euch wird an einem lauen Sommerabend daran denken, dass seine Garage unter Beobachtung stehen könnte. Leider ist aber genau das manchmal der Fall. Einbrecher machen gerne die Runde im Quartier auf der Suche nach unverschlossenen Türen und Toren. Sie verlassen sich hier ganz auf eure Ablenkung und verschwinden meist ohne Spuren zu hinterlassen. Unser Tipp: Verschließt immer eure Garagentür, egal zu welcher Tageszeit und ob Ihr gerade in der Nähe seid oder nicht. Dies gilt zu jeder Jahreszeit.

  1. Investiert in einen Timer in Kombination mit einer Sicherheitskamera

Auch wenn Ihr Euch noch so anstrengt, kann es dennoch mal vorkommen, dass Ihr eure Garagentür aus Versehen nicht verschlossen habt. Die Investition in einen Timer in Kombination mit einer Sicherheitskamera sorgt automatisch dafür, dass euer Tor sich nach einer gewissen Zeit schließt und, dass unerwünschter Besuch aufgenommen und auf Video festgehalten wird.

  1. Verstärkt eure Schließanlagen

Das Lieblingsziel aller Einbrecher ist ein altes Garagentor aus Holz in schlechtem Zustand bei dem ein einfacher Griff zum „Kuhfuß“ ausreicht um es aufzubrechen. Daher empfehlen wir Euch, eure Schließanlagen zu modernisieren. Ein guter, moderner Schließzylinder aus Metall erschwert die Arbeit der Langfinger schon sehr, (sofern Ihr auch darauf achtet, keine weiteren Spalten oder Öffnungen bestehen zu lassen).

  1. Schützt eure Fenster

Sollte eure Garage über Fenster verfügen, ist es sinnvoll diese von innen abzuhängen um neugierige Blicke zu vermeiden. Ihr wollt ja nicht, dass Einbrecher durch einen Blick in das Fenster eine Inventarliste für spätere Einbrüche erstellen können.

  1. Sorgt für Abschreckung durch Licht

Installiert hierfür am besten an geschützten Lichteinlässen eine programmierbare Beleuchtung um Präsenz zu simulieren. So wird es schwer fallen, einen genauen Ablaufplan Eures täglichen Kommen und Gehen zu erstellen und dadurch eine günstige Zeit für einen Einbruch zu bestimmen.

  1. Erneuert oder deaktiviert veraltete elektronische Türöffnungssysteme

Einige sehr technisch versierte Diebe nutzen gerne einen elektronischen Master-Schlüssel („Dietrich“) um sich Einlass in Garagen zu verschaffen. Sie können alle Garagentore öffnen, die mit bestimmten elektrischen Signalen arbeiten. Vor allem ältere Systeme sind hier gefährdet. Unser Tipp: Wenn das Updaten eures Systems Euch zu kostspielig ist, schaltet das Öffnungssystem lieber aus, wenn Ihr für längere Zeit vereist.

  1. Baut Euch eure Fenstergitter selbst

Ihr solltet auch in Fenstergitter investieren … oder sie Euch selbst herstellen wenn Ihr handwerklich etwas begabt seid! Die abschreckende Wirkung ist die gleiche und der Preis ist erheblich niedriger. Einfach einige Stahlrohre im richtigen Abstand (10 bis 15 cm), Klammern, Schrauben, einige Gelenke und fertig ist das Fenstergitter…

Ihr habt noch weitere Anregungen oder Fragen zu diesem Thema? Wir freuen uns über eure Kommentare hier im Blog!

About The Author

Myfox Blog-Team Deutschland

2 Comments

  1. Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Sicherheit wird immer wichtiger. Die Zahl der Einbrüche hat eine beängstigende Zahl erreicht.
    Mit besten Grüßen,
    Jan

  2. Danke für die nützlichen Tipps! Ich habe mir jetzt einen Kamera-Attrappe und einen Tresor zugetan. Ich denke damit werden viele potenziellen Einbrecher bereits abgeschreckt bzw. am Tresor scheitern:) kann das jedem weiterempfehlen
    Liebe Grüsse Pa

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Close